Anna Amalia und Goethe

in Weimar

Akademietagungsband im Wallstein Verlag

Das Werk von Gertrud Kolmar – in seinen intertextuellen Konstellationen und Kontexten neu gelesen.Während Gertrud Kolmar zu Lebzeiten relativ unbekannt blieb, zählt sie heute zu den wichtigsten deutschsprachigen Lyrikerinnen des 20. Jahrhunderts. Die Autoren verbinden in ihren kritischen Lektüren die Rekonstruktion von intertextuellen Bezügen mit kontexterschließenden Quellenstudien. Untersucht werden u.a. Gertrud Kolmars Sprache, ihr Umgang mit Geschichtsstoffen in Lyrik, Essay und Drama, die Lektüren ihrer Gedichte durch zeitgenössische Dichter, ihre Wirkung auf die Mit- und Nachwelt sowie die prekäre Überlieferung.

Sand in den Schuhen Kommender

Gertrud Kolmars Werk im Dialog

Herausgegeben von Chryssoula Kambas und Marion Brandt in Zusammenarbeit mit Johanna Woltmann und Regina Nörtemann

Erscheinungsjahr: 2012; 280 S., 4 Abb., brosch., 14,0 x 22,2; ISBN: 978-3-8353-1031-5
Verlagsinformationen finden sich hier: Wallstein Verlag

 Videoblog-Impressionen